Entmagnetisierung

List-Magnetik bietet individuelle Lösungen zur Entmagnetisierung und portable Handgeräte

Entmagnetisiergeräte

Ein Entmagnetisierungsgerät reduziert den Restmagnetismus / die Remanenz bis auf einen Wert nahe Null. Zum Einsatz kommen sie bei der Entmagnetisierung von Maschinenteilen aller Art, Werkzeugen, Schnittplatten und Schüttgut.

Portable oder stationäre Entmagnetisieranlagen

Ob portable oder stationäre Anlagen verwendet werden, richtet sich nach Größe und Stückzahl der zu bearbeitenden Teile. Beide arbeiten nach dem gleichen Prinzip: Sie senken die auf ein Objekt einwirkenden Wechselfelder langsam vom Höchstwert auf Null. Einfache Mobile Entmagnetisiergeräte verfügen über eine Spule mit Elektroblechkern, die ans Wechselstromnetz angeschlossen wird. Die Spule wird langsam an den Objekten vorbeigeführt.

Jahrzehntelange Erfahrung in der Magnetisierung und Entmagnetisierung

In den Bereichen Magnetisierung und Entmagnetisierung können wir eine jahrzehntelange Erfahrung aufweisen. Deshalb konstruieren und fertigen wir auch individuelle stationäre Entmagnetierungsanlagen. Das Entmagnetisieren von Stahlteilen ist ein komplexes Thema und lässt sich in vielen Fällen nur durch exakt adaptierte Methoden lösen. Im Bild sehen Sie eine Anlage zur Entmagnetisierung von Fahrzeugteilen mit einem Förderband zur Integration in eine Fertigungsstraße. Der Schaltschrank arbeitet im Kondensatorentladungsverfahren SIE (Schwing-Impuls-Entmagnetisierungsverfahren) mit einer Hochstrom-Thyristor-Schaltung. Im Spulentunnel erfolgt die Entladung mit langsam abklingendem Feldverlauf. Die Entmagnetisier-Frequenz ist hierbei sehr niedrig (10 – 20 Hz). Dabei entstehen sehr hohe Feldstärken, die durch das massive Teil hindurchdringen und den Restmagnetismus komplett eliminieren.

Entmagnetisierung