Magnetfeldmessgeräte

Permeabilitätsmessgerät Ferromaster

zur Bestimmung der relativen magnetischen Permeabilität µr

Permeabilitätsmessgerät Ferromaster

 

Mit dem Permeabilitätsmessgerät Ferromaster kann die Bestimmung der relativen magnetischen Permeabilität µr von Werkstoffen und Konstruktionsteilen im Bereich zwischen 1,001 und 1,999 durchgeführt werden.

Dazu wird lediglich das Werkstück mit der Prüfspitze berührt und der Messwert von der Digitalanzeige abgelesen.

Anwendungsgebiete sind die Qualitätskontrolle von Edelstählen, die zerstörungsfreie Materialprüfung von Konstruktionsteilen, Materialauswahl für Apparaturen im Bereich Elektronen-/Ionenphysik und für Kernresonanz-Geräte oder der Nachweis von Materialveränderungen bei hochbeanspruchten Teilen

Technische Daten

Normen: Normkonforme Permeabilitätsmessung nach ASTM 342 und EN 60404-15
Messbereich: µr = 1,000 bis 1,999
Rückführbarkeit: Gerät kalibriert an Eichstandards des National Physical Laboratory, UK
Anzeige: LCD 3½ - stellig
Nullabgleich: Automatisch